© 2017 Esther Weiss

Geschichte des Familienrats

Der Ursprung des Familienrats liegt in Neuseeland. Die Kultur der Maori ist stark familienorientiert und bezieht einen größeren Kreis von Menschen mit ein. Im Zentrum steht dabei die Wertschätzung der Fähigkeiten der jeweiligen Familienkultur und ihres sozialen Umfelds. So gewann der Familienrat immer mehr Zuspruch und wurde schließlich in jeder Jugendhilfeplanung als vorgeschaltetes Instrument eingesetzt. Seit 1989 ist der Familienrat gesetzlich im neuseeländischen “Children, Young Persons and their Families Act“ verankert.

Die Idee der aktiven Beteiligung der Familie und deren sozialem Umfeld fand in den folgenden Jahren nicht nur in Neuseeland Anklang. Heute wird der Familienrat als Erweiterung der Hilfen für Familien in verschiedenen Ländern angeboten, wie England, Irland, USA, Kanada, Holland, Österreich, Deutschland usw. Mittlerweile verbreitet sich der Familienrat auch in der Schweiz.

Der Familienrat wird auch in der Schweiz umgesetzt und es wird daran gearbeitet, dass das Angebot des Familienrates in der Gesetzgebung verankert wird.